3. Pfarrwallfahrt der Pfarre St.Othmar

Vom 30. April bis 3. Mai 2004 von Heiligenkreuz nach Mariazell

Die Themen der Tage "Berufen", "Bei Jesus sein", "Verleugnung" & "beGEISTert"
Texte & Lieder - Unser Weg 2004 - Alle Wallfahrer 

Statue des Apostel Petrus im Petersdom in Rom

Die vier Tage der Fußwallfahrt zeigten uns den Apostel 

Petrus 

von vielen verschiedenen Seiten. 
Aber sie zeigten uns auch die Verbindungen zu unserem Leben.

Heuer brachen von Heiligenkreuz 31 Erwachsene und 14 Jugendliche &  Firmlinge nach Mariazell auf.

Bärbl Metz und Kaplan Peter Schipka  hatten die Wallfahrt vorbereitet. 

Gnadenmutter Mariazell

"Berufen" von Heiligenkreuz über Maria Reisenmarkt nach Furth: 

1. Tag

Andacht in Heiligenkreuz, vor dem Aufbrechen

über die Brücke in Mayerling

bergauf nach Maria Raisenmarkt

Peter mit schweren Rucksack bei seinen Jugendlichen

Beim Aufbruch in Heiligenkreuz hörten wir die Bibelstelle über die Berufung von Petrus.

1. Tag "Berufen"Dazu drei Gedanken:
- Berufen sein heißt aufbrechen müssen. Das muss nicht spektakulär sein, es kann ganz schlicht geschehen.
- Berufen sein heißt den Alltag zurücklassen.
- Berufen ist nicht eine(r) allein, sondern viele sind "berufen". Wir 45 Frauen, Männer und Jugendliche sind "berufen" nach Mariazell zu gehen. 
Dabei verbinden uns zwei Zeichen auf dem Weg: 
Ein "Äußeres", ein kleines Holzkreuz, das jeder von uns trägt und ein "Inneres", das geschwisterliche "Du".

Den Tag beschlossen wir mit dem Gebet "Ich vertraue mich dir an"

Texte & Lieder des 1. Tages hier...

beim Peilstein vorbei

die Jugendlichen rasten schon

die Erwachsenen kommen erst

durch Baumstämme verlegter Weg vor Tasshof

"Bei Jesus sein"

von Furth über die Steinwandklamm, bzw. das Kieneck und den Unterberg zur Haselrast:

2. Tag

die Jugendlichen am Beginn der Steinwandklamm

Rast nach dem Klettern

die Erwachsenen erklimmen das Kieneck

Rast am Unterberg

Der zweite Tag zeigte uns, was Petrus geschah, als er sich von Jesus abwandte. 2. Tag "Bei Jesus sein"Zuerst vertraute er Jesus und stieg aus dem Boot und ging über das Wasser. Als er seinen Blick von Jesus weglenkte, ging Petrus im Wasser unter.

Wir haben an diesem Tag Petrus von mehreren Seiten kennen gelernt und uns die Frage gestellt:
- Wo habe ich Jesus im Blick?
- Was verleitet mich, den Blick von Jesus abzuwenden?

Am Unterberg kamen Jugendliche und Erwachsene wieder zusammen und feierten gemeinsam die Heilige Messe.

Beim Abendlob hörten wir dann, wie Jesus Petrus beauftragte: Auf diesem Fels will ich meine Kirche bauen. (Mt 16, 18)

Texte & Lieder des 2. Tages hier...

Messe in der Kapelle Maria Einsiedeln am Unterberg

Alle Wallfahrer vor der Kapelle am Unterberg

Abstieg vom Unterberg

über die Leitermauern zur Haselrast am Weg der Hirschstettner

"Verleugnung" von der Haselrast über die Kalte Kuchl, den Hochreith und St. Ägyd aus Gscheid:

3. Tag

Begleitfahrer Hansi packt zum zweiten Mal das Auto voll (ca. 700kg Gepäck)

Feuersalamander und Sumpfdoterblumen vor Rohr

die Wallfahrer passieren Rohr im Gebirge

Aufstieg auf den Hochreit

Der dritte Tag stellte uns vor die Frage und Entscheidung, welches Bild wir von Jesus haben und welche andere Seite wir somit verleugnen.

"Barmherzigen Vater"Als 2 sehr verschiedene Gottesbilder haben wir uns "Gott als Weltenrichter"den "Barmherzigen Vater" und "Gott als Weltenrichter" ausgesucht.

Bei der gemeinsamen Messe in der 3. Tag "Verleugnung"Pfarrkirche von St. Ägyd, vor dem mühsamen Aufstieg aufs Gscheid, hörten wir im Evangelium, wie auch Petrus Jesus drei mal verleugnete.

Beim Abendlob haben wir Gott um Erbarmen gebeten, weil wir eine Hälfte von ihm verleugnen.

Text & Lieder des 3. Tages hier...

kurze Mittagsrast am Hochreit...

.., weil uns der Regen überrascht hat

die "grüne Wiese" vor Seebach bei St.Ägyd

anstrengender und schwieriger Aufstieg aufs Gscheid

"beGEISTert" Vom Gscheid durch die Walster und über den Hohlenstein nach Mariazell:

4. Tag

Aufbruch in der Früh vom Gscheid, es ist wirklich nebelig,...

.. beim Hubertussee ist bereits herrlichste Sonne

Frösche im Hubertussee

in der Bruder Klaus Kapelle am Hubertussee

Der vierte Tag hat uns den nachösterlichen Petrus vor Augen geführt.

4. Tag "beGEISTert"Wir haben aus der Apostelgeschichte gehört, wie Petrus in das Haus des Heiden Kornelius gerufen wurde. Während Petrus redete, kam der Heilige Geist auf alle herab, die dort waren. 
Petrus ordnete an, sie alle zu taufen. Mit der Taufe dieser Heiden wurde auch uns als Heiden (nach damaliger Ansicht) die Taufe ermöglicht.

Bei der Abschlussmesse  in der Basilika hörten wir aus dem Johannesevangelium die dreimalige Frage Jesus an Petrus: Liebst du mich? Nachdem Petrus dreimal mit "ja" geantwortet hatte, sagte Jesus: Folge mir nach.

Legio und Senioren waren an diesem Tag nach Mariazell gekommen um mit den Fußwallfahrern Messe zu feiern.

Text & Lieder des 4. Tages hier...

selbst nach 90km Fußmarsch haben die Jugendlichen noch Kraft "verkehrt" zu gehen

allerletzter Aufstieg aus der Walster zum Hohlenstein, Peter mit Marscherleichterung

Mariazell, das Ziel ist erreicht

Rückfahrt im Bus,


Unser Weg 2004

Gesamtlänge ca. 96 km
Aufstieg ca. 2500 Höhenmeter
ca. 190000 Schritte
(in Klammern die Anzahl der Schritte der Teilstrecken, gemessen von Gerhard)

1. TagFr. 30.4., Weglänge ca. 20 km
13:20Heiligenkreuz, Andacht oberhalb Heiligenkreuz, Aufbruch 13:50
 Mayerling
15:10Maria Raisenmarkt (9380)
16:00Holzschlag (5822)
18:00Taßhof
 Andacht vor Rehgras
19:30Furth an der Triesting (Kirchenwirt, Furtherwirt/Hönigsberger, Fr. Sattler, Bauernhof Lechner) (23992)
Wetter:Sonne, Wind, Wolken, Regentropfen, warm

2. TagSa. 1.5., Weglänge ca. 22 km
Die Jugendgruppe ist mit Kaplan Peter von Furth durch die Steinwandklamm marschiert, Zusammentreffen am Unterberg
07:30Kirchenwirt
 Andacht im Furthergraben, Aufbruch 08:05
08:25Staffbrücke (4917)
 Staffgraben
09:15Kreuz vor Aufstieg (5922), Rast bis 09:25
 Weißriegel
10:45Kieneck (10961), Rast bis 12:00
13:45Unterberg Gipfel
trotz Wolken gute Fernsicht: Anninger, Schneeberg, Rax, Schneealpe, Gippel, Göller, Türnitzer Höger, Reisalpe, Ötscher
14:00Unterberg Haus (14000), Zusammentreffen mit der Jugendgruppe
15:15Hl. Messe in der Kapelle Maria Einsiedl, Aufbruch um 16:10
 Brunntaler Höhe
 Leitermauern
 Andacht auf der Wiese vor dem Campingplatz
19:00Furtnerhof (13000)
Wetter:Sonne, Wolken, Regentropfen am Kieneck und am Unterberg

3. TagSo. 2.5., Weglänge ca. 34 km
 Andacht beim Furtnerhof
07:30Aufbruch
 Tümpfl
 Raingraben
 Rohr im Gebirge
09:25Schnittenbankerl vor Weberbauer, Rast bis 09:45
10:15Kalte Kuchl (16800)
 Werasöder Wiesen
11:30Abzweigung Tiefental
 Finstergrund Graben
12:45Hochreit (15000), Rast bis 13:15, Abstieg im Regen
 Seebach
15:15St. Aegyd am Neuwald (19000), Hl. Messe in der Kirche, Aufbruch 16:45
 Unrechttraisen
18:00Jagdhaus bei der Abzweigung vor Aufstieg Gscheid (Gasthäusl)
 Kernhofer Gscheid
19:10Ghf. Gruber (17500), Abendandacht
Wetter:kühl, am Nachmittag Regen

4. TagMo. 3.5., Weglänge ca. 20 km
07:45Gruber (8°C)
 Andacht bei Abzweigung Krumbach
 Krumbach Sattel
09:15Kreuzung Krumbach - Rottenbach
 Walster
09:30Wuchtlwirtin (11391), Rast bis 10:10
 Hubertussee
10:35Andacht in der Bruder Klaus Kirche (3300)
11:35Beginn Aufstieg zum Hohlenstein (5910)
12:30Hohlenstein (6100)
13:30Stehralm
14:00Basilika Mariazell (7077)
14:30Hl. Messe in der Basilika, gemeinsam mit Buswallfahreren aus Mödling
17:00Abfahrt mit Bus
19:00Ankunft in Mödling
Wetter:am Morgen Nebel, kühl, dann wolkenlos, warm, am Nachmittag bewölkt

Wallfahrer 2004

Waltraud Bauer
Edith Diwoky
Hans Diwoky
Elisabeth Fenböck
Susanna Florineth
Doris Frass
Maria Gebhart
Henriette Jarmer
Annemarie Karner
Anton Karner
 
Franz Klein
Martina Klein
Heidi Kolomaznik
Otto Kubiska
Bärbl Metz
Gerhard Metz
Fred Moser
Maria Müller
Sepp Müller
Gerti Pelikan
 
Renate Platzer
Georg Pohl
Ulli Pohl
Edda Rihs
Hans Rihs
Johannes Thomas
Vera Thomas
Maria Wess
Ingrid Widmann
Heidi Wimmer
 

Jugendgruppe 2004:

Florian Gebhart
Christina Huber
Kerstin Kolar
Marcus Krausgruber
Philipp Lombardini
Bettina Moser
Veronika Müller
Andreas Prischl
 
Hannes Rohr
Constantin Schabl
Lukas Schillab
Peter Schipka
Lukas Thomas
Sebastian Wallner
Lukas Zöchling
 
 

Priester

Pfarrer Richard Posch (bei Andacht in Heiligenkreuz und Messe in Mariazell)
Kaplan Peter Schipka

Begleitfahrer

Hans Diwoky

Organisation

Bärbl Metz


aktualisiert am 05-Mai-2004
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at